UYWEFA – Unser Projekt

 – Gefördert durch Bingo! Umweltstiftung Niedersachsen –

In Kazo, einem Slum der ugandischen Hauptstadt Kampala, besteht seit 2007 das Projekt UYWEFA C.B.O. (Uganda Youth and Women’s Effort Fighting Aids, kurz: UYWEFA), das Kindern, Jugendlichen und Eltern Hoffnung und Perspektive schenkt. In diesem von durch HIV/AIDS und Armut besonders geprägten Viertel ermöglicht das „UYWEFA International Education Centre“ den Kindern vor Ort den Zugang zu Bildung und damit die Chance, dem Teufelskreis aus Armut und Hunger zu entkommen.

Über die Hälfte der 300 Schüler kommen aus Haushalten mit alleinerziehenden Müttern oder sind Vollwaise, die bei Verwandten aufwachsen. Viele Kinder leben mit ihren Familien auf der Straße oder in wenigen Quadratmetern großen Wellblechhütten. Die Schuluniform ist von einigen die einzig passende Kleidung und das Essen in der Schule die einzige Mahlzeit, die sie am Tag bekommen.

Nachdem ein lokaler Förderer und Besitzer des ehemaligen Schulgebäudes 2016 starb, wurden die Mietpreise von den Erben erheblich erhöht, insgesamt haben sich die Ausgaben für die Miete in den letzten Jahren verdreifacht. Dadurch war die Existenz der Schule akut gefährdet. Dies war der Zeitpunkt, an dem wir uns entschieden haben, der Schule zu helfen.

Mit Unterstützung der Bingo! Umweltstiftung Niedersachsen entstand 2018 ein gemauertes Schulgebäude (inkl. Toiletten) auf einem von der UYWEFA erworbenen und durch Spenden finanzierten Grundstück.

Dadurch konnte der Zugang zur Bildung für die derzeit 300 Schüler gesichert werden. Mittel- und langfristig wird UYWEFA mit dem Neubau unabhängig von finanziellen Unterstützungen, die aktuell für die hohen Mietzahlungen benötigt werden. Zukünftig können die Einnahmen zur Steigerung der Lehrqualität und für den weiteren Ausbau der Schule genutzt werden, um noch weiteren Kindern ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Nach dem Abschluss des ersten Bauabschnitts der Schule haben sich neue spannende Möglichkeiten für das Projekt eröffnet:

Die Vision des Schulgründers Ronald Bagenda umfasst für den Standort nicht nur eine Primary-School (Vorschule & Klassen 1-7), sondern den Aufbau eines kompletten Campus, der
UYWEFA HILL SCHOOL.

Dabei soll eine weiterführende Secondary-School (Klassen 8-13) mit Internat für Jungen und Mädchen, Unterkünften für Lehrer, einer Mensa und einer kleinen Krankenstation entstehen.

Durch das große Engagement einer neuen Spendenorganisation besteht nun die Möglichkeit, viele dieser Punkte realisieren zu können. Die Rahmenbedingungen für die Förderung des Projekts haben nur einen Engpass für uns: Der Erwerb von Land ist nicht förderfähig.
Leider sind die beiden Anfang 2018 erworbenen Grundstücke durch den Bau der Primary-School ausgeschöpft. Aber es ist uns im September 2019 gelungen drei weitere umliegende Grundstücke für UYWEFA zu erwerben. Weitere Informationen zu der letzen Reise mit vielen Fotos und Eindrücken sind zu finden unter: http://www.uywefa.de/2019/09/09/ein-kleiner-reisebericht-august-2019-landkauf/

Der Kaufpreis für das Land liegt bei ca. 30.000 €, wobei die erste Hälfte sofort zu bezahlen war. Weitere 25% (7.500 €) sind im Dezember, und die letzten 25% im März 2020 zu begleichen. Diese beiden Posten müssen noch durch Spenden finanziert werden. Wer helfen möchte oder Menschen kennt, die sich für das Schulprojekt begeistern lassen, kann uns auf unserer Spendenseite unterstützen: https://www.betterplace.org/de/projects/53166-uywefa-klassenraume-fur-eine-schule-mit-aids-waisen-in-uganda

Kontakt: uywefa@web.de

0 comments on “UYWEFA – Unser ProjektAdd yours →

Schreibe einen Kommentar